Johannifeuer

14.06.2022

Eignungsprüfung zum Erwerb der Trainer-B-Lizenz

04.06.2022

Liebe Vereinsvertreter,
wer als leistungsorientierter Trainer arbeiten möchte, dem ist der Erwerb der Trainer-B-Lizenz nahezulegen. Um diesen in drei einwöchigen Lehrgängen an der Sportschule Oberhaching erwerben zu können, bedarf es einer bestandenen Eignungsprüfung. Genau diese bietet Euch die GFT Oberfranken in Kürze wieder an:

Samstag, 25. Juni 2022 um 9:30 Uhr beim SCW Obermain in Weismain.

Geprüft werden zunächst die schriftlichen Grundkenntnisse im Deutschen, anschließend das Können im technischen und taktischen Bereich, wie etwa
Flugbälle, Torschuss, das Kopfballspiel oder das 4 gegen 2. Bis spätestens 12:00 Uhr ist der Test in Theorie und Praxis abgeschlossen, so dass es auch aktive
Akteure zu ihren Spielen am Nachmittag schaffen sollten.

Die Anmeldung erfolgt über das ONLINE-Portal des Bayerischen Fußballverbands:
www.bfv.de -> Ausbildung & Förderung -> Trainerausbildung -> Terminübersicht
aller Aus- und Fortbildungsangebote -> Suchparameter: Eignungsprüfungen 2022, Oberfranken

Anmeldeende: 18. Juni 2022

Wir möchten Euch herzlich bitten diese Information an alle Aktiven und Interessierten in Eurem Verein weiterzuleiten. Aus Sicht der GFT Oberfranken ist jeder qualifizierte bzw. lizenzierte Trainer ein Gewinn für den eigenen Verein.

Weitere Infos gibt es unter www.gft-oberfranken.de

Für Rückfragen steht Euch Alexander Grau unter 0174/7766661 auch jederzeit gerne
zur Verfügung.

Vielen Dank für Eure Unterstützung.

GFT Oberfranken
Arbeitsbereich Öffentlichkeitsarbeit / Presse
Alexander Grau

60. KJR Schwimmfest

02.06.2022

Kreisjugendring Bamberg informiert

am 25. Juni findet das 60. Kreisjugendring Schwimmfest im Aquasana in Ebrach statt!

Das Schwimmfest steht allen offen, die Spaß am Schwimmen haben – wir freuen uns also sehr, wenn Ihr diese Mail an Eure Ortsgruppen weiterleitet und auch mit einer "untrainierten" Jugendgruppe teilnehmt und mit Euren Kids einfach einen lustigen Tag im schönen Naturbad in Ebrach habt.

Die Ausschreibung und die Sammelanmeldeliste findet Ihr ab sofort auf unserer Webseite:

https://www.kjr-bamberg-land.de/veranstaltungen/sport/schwimmfest/

Anmeldeschluss ist der 20. Juni.

Wenn Ihr mal sehen wollt, wie die ersten Schwimmfeste ab 1959 ausgesehen haben, könnt Ihr gerne hier vorbeischauen:

https://www.kjr-bamberg-land.de/rueckblick/dias-1947-1964

Viele Grüße aus der Geschäftsstelle!

Einladung zur 54. Strullendorfer Kirchweih

22.05.2022

Vom 1. - 4.7.2022 feiern wir in Strullendorfunser 54. Kirchweihfest.

Aus diesem besonderen Anlass laden wir alle Vereine herzlich ein, zusammen mit deren Vereinsmitgliedern am Samstag, den 2.7. an unserem 54. Kirchweihfestzug als Fußgruppe oder auch mit einem Wagen teilzunehmen. Die drei fantasievollsten Gruppen werden mit einem Geldpreis prämiert.

Wir möchten die Vereine bitten, sich bis spätestens 17. Juni per Fax an uns zu wenden oder sich telefonisch bei Frau Neundörfer anzumelden, um eine reibungslose Planung des Zuges zu gewährleisten.

Wir freuen und auf zahlreiche Teilnahme aller Gemeindeteile und verbleiben

mit freundlichen Grüßen
Wolfgang Desel, Erster Bürgermeister

NB:
Alle interessierten Mannschaften möchten sich doch bitte bei Vereinsjugendleiter Andreas Kehl melden und angeben, ob als Fußgruppe oder als Gruppe mit einem Wagen der Festzug bestritten wird.

„Strullendorf steht KOPF und flohmarktet für gute Zwecke“

11.05.2022

Wann? Am Sonntag, 17. Juli 2022 von 10 – 17 Uhr

Wo? In den Garagen und Höfen: Von A wie Amlingstadt bis Z wie Zeegendorf

Haben wir Dein/Ihr Interesse geweckt und Du/Sie den Entschluss gefasst dich/sich von ein paar Stehrummseln, zu weit gewordener Kleidung, ausrangiertem Geschirr, der Eierbecher-sammlung von Tante Käthe oder den ausgedienten Spielsachen von Benno zu trennen?

Wir freuen uns über JEDEN, ob GROSS oder KLEIN, der diese Aktion unterstützt und mit Leben füllt.

Auch wenn Sie nicht den vollen Erlös der Einnahmen als Spende an die zwei ausgewählten Projekte weitergeben können, sondern z.B. die Hälfte: jeder € den wir weitergeben, kommt den Kindern zugute. Zum einen ist ein Teil der Spende für das Kinderhospiz in Bamberg gedacht und zum anderen für die Anschaffung von Spielgeräten für einen Kinderspielplatz in der Ukraine.

Möchten Sie diese Aktion unterstützen und in Ihrem Hof oder Garage einen Flohmarkt anbieten? Oder haben Sie Interesse an diesem Wochenende in Ihrem Vereinsheim einen Kuchenverkauf zu organisieren (unter den jeweils aktuell gültigen Corona-Hygiene-Maßnahmen)? Oder unterstützen den Hofflohmarkt Ihres Nachbarn mit einem kleinen Standkonzert ……. Vieles ist möglich!

Seit dabei und lasst Strullendorf an diesem Sonntag KOPF stehen für gute Zwecke!

Wir freuen uns über Ihre / Eure Anmeldungen


Danielle Busboom (MGH) und Ulli Desel

Mehrgenerationenhaus unter 0152- 54928856 oder per Mail danielle.busboom@iso-ev.de oder Ulrike.Desel@web.de

04.05.2022

Neulingslehrgang der SR-Gruppe Bamberg //27.05.2022 - 29.05.2022 beim 1.FC Baunach

01.05.2022

Anmerkung:
Wir würden es sehr begrüßen, wenn sich aus unseren Reihen der eine oder andere zu einer Anmeldung entschliessen könnte.
Angesprochen sind Jugendliche ab 14 Jahren, aber natürlich auch aktive Spieler, Trainer und Betreuer oder Mitglieder. Wir können seit Jahren schon unser SR-Soll nicht mehr erfüllen und müssen so an den Bayerischen Fußball-Verband jährlich eine Art "Ausfallgebühr" bezahlen. Je länger wir das Soll nicht nachweisen können, desto höher wird die Gebühr-
Unsere Schiedsrichter werden beitragsfrei gestellt, zudem zahlen wir die Kursgebühr und alle zwei Jahre einen Zuschuss zu den Ausstattungskosten. Auch der BFV zeigt sich gegenüber Schiedsrichtern sehr entgegenkommend. So gibt es z.B. freien Eintritt bei Bundesligaspielen.
Wer noch Näheres wissen möchte, der sollte sich an die beiden auf dem Plakat vermerkten Kontaktpersonen wenden.

gez. Vorstandsgremium

Wieder da: Scheine für Vereine

01.05.2022

Jetzt Vereinsscheine sichern und unserem Sportverein tolle Gratisprämien ermöglichen

Ab dem 25.4. heißt es wieder: „Gemeinsam für deinen Sportverein“ – denn dann können alle eingetragenen Amateur-Sportvereine bereits zum dritten Mal mit Unterstützung der Kundinnen und Kunden bei der bundesweiten REWE-Aktion Scheine für Vereine ihre Ausstattung verbessern. Und das gratis. Abhängig von der Zahl der erhaltenen Vereinsscheine kann sich jeder Sportverein attraktive Prämien aus dem Prämienkatalog aussuchen und online bestellen.

Mitmachen lohnt sich also!!!! – Wer also von unseren Fußballern und Mitgliedern oder auch Freunden und Gönnern bei REWE in Hirschaid einkauft, der sollte sich einen solchen Vereinsschein geben lassen und auf den Namen des 1. FC Strullendorf dort auch einlösen.

Johannifeuer

01.05.2022

Nach der zweijährigen Zwangspause durch „Corona“ kann in diesem Jahr endlich wieder einmal ein „Johannifeuer“ ausgerichtet werden. Der Termin ist Freitag, der 24.6., also direkt am Namenstag.

Die Organisation und Durchführung obliegt unserer Jugend- und Schülerabteilung.

Trainerverpflichtung

01.05.2022

Obwohl der Abstieg droht und wir mit der 1. Mannschaft wohl wieder in der nächsten Serie in der Kreisklasse spielen, ist unserem Sportvorstand Michi Dörr ein Coup gelungen.

Er konnte als neuen Trainer den 26-jährigen Bayernligaspieler von DJK Don Bosco Bamberg Michael Pfänder verpflichten.
Auch laufen derzeit Gespräche mit den jetzigen Spielern über einen Verbleib bei uns.

Wir hoffen natürlich sehr, im kommenden Spieljahr wieder eine schlagkräftige Truppe auf die Beine zu stellen. Dabei werden wir verstärkt auf den eigenen Nachwuchs vertrauen.

FC Strullendorf rüstet Flutlichter auf LED um

25.04.2022

Nach der Sanierung des Umkleidetrakts in den Jahren 2019 und 2020 steht schon die nächste Maßnahme an. In der außerordentlichen Mitgliederversammlung am Donnerstag, den 14.4. beschlossen die anwesenden Mitglieder die Umrüstung der bisherigen Flutlichter auf LED auf Platz 2 und 3.
Den Zuschlag hat die Firma Luxumera aus Heßdorf erhalten. Der Kostenvoranschlag geht über ca. 51.200 Euro. Hinzu kommen noch die Kosten für die Flutlichtmastprüfungen. Seitens des Bayerischen Landessportverband und der Projektgruppe Jülich liegen bereits die Zuschusszusagen vor. Auch erwartet der Verein einen Zuschuss von der Gemeinde gemäß den derzeit gültigen Richtlinien.

Allerdings muss der FCS bei den zu erwartenden Zuschüssen beim BLSV und der Projektgruppe Jülich in Vorleistung gehen. Deshalb ist eine Darlehensaufnahme notwendig, die von der Versammlung einstimmig beschlossen wurde.
Eingangs der Versammlung gedachten die Anwesenden der siebzehn verstorbenen Mitgliedern und Mitarbeitern des FCS im Zeitraum Frühjahr 2019 bis heute. Darunter auch Ehrenmitglied Wolfgang Nüßlein und seine Frau Lotte, die jahrelang für den „Hüttendienst“ verantwortlich zeichneten. Ebenso die langjährige „Wäschefrau“ Gabriele Spörlein.
Danach ging Vorstand Richard Rödel zum Tagesordnungspunkt „Ehrungen“ über. Aufgrund seines vielseitigen Engagements erhielt Sportvorstand Michael Dörr die DFB-Ehrenamtsuhr. Über vierzig Jahre stellen schon Detlev Übensee und Heinz Biesenecker ihre Dienste in den Verein. Bei jeder Maßnahme des Vereins sind sie mit dabei und legen Hand an. Auch sind beide die treuesten Fans der zwei aktiven Fußballmannschaften. Richard Rödel bezeichnete beide als „wichtige Säulen des Vereins“. Sie erhielten die BFV-Ehrenmedaille in Gold und Silber.
Das Ehrenamt ist für alle Vereine unverzichtbar. Ohne das Mitwirken von Vorständen, Trainern, Betreuern uns weiteren sonstigen Helfern wäre ein ordnungsgemäßer Ablauf in einem Verein nicht möglich. Allen gilt deshalb unser großer Dank. Wir alle in der Gesellschaft sind verpflichtet, das Ehrenamt hochzuhalten und entsprechend zu würdigen. Im nächsten Jahr feiert der FCS sein 90-jähriges Vereinsjubiläum. Deshalb hoffen wir alle, dass sich bei der Jahreshauptversammlung im Herbst junge und engagierte Mitglieder aufraffen, Verantwortung für den Verein zu übernehmen.

Wolfgang Müller zeichnete für die Finanzen verantwortlich. Hier ging er ausführlich auf die Geschäftsjahre 2019 und 2020 ein und gab die einzelnen Ergebnisse und auch die Kassenstände bekannt. Die Finanzen des FC Strullendorf sind geordnet. Die Pandemie hat der FCS relativ gut überstanden, wenngleich zwei Rosenmontagsbälle abgesagt werden mussten. Die beiden Überbrückungsbeihilfen und der Zuschuss von der Sparkasse kamen da entgegen. Die Revisoren hatten nichts zu beanstanden.
Vorstand Richard Rödel führte noch aus, dass Ende 2020 ein Rasentraktor neu angeschafft wurde. Unser alter Spindelmäher wurde in Zahlung genommen. Die Kosten für den „Ferrari T1-Turbu“ beliefen sich auf 26.000 Euro.
Danach ging er ausführlich auf die Sanierung des Umkleidetrakts ein. Die Gesamtkosten haben sich auf ca. 195.300 Euro belaufen, hinzu kommen noch die Eigenleistungen mit ca. 28.300 Euro. Insgesamt sind knapp über 71.000 Euro Zuschüsse geflossen. Hinzu kommt noch die Vorsteuerrückerstattung seitens des Finanzamt mit ca. 19.000 Euro. Die Sanierung war ein „weiterer Meilenstein“ im Vereinsleben des 1.FCS.


Auf dem Bild sind von links:
Sportvorstand Michael Dörr, Heinz Biesenecker, Detlev Übensee und Vorstand Richard Rödel
Bild Quelle: Thomas Schmitt

Ab 3. April keine Einschränkungen mehr für den Amateurfußball

31.03.2022

Für den Amateurfußball in Bayern naht der Tag, auf den alle hingefiebert haben: Ab Sonntag, 3. April 2022, gibt es keine coronabedingten Einschränkungen im Trainings- und Spielbetrieb mehr – weder auf noch neben dem Platz! Die Bayerische Staatsregierung hat in der Kabinettssitzung an diesem Dienstag (29. März 2022) beschlossen, die am 2. April auslaufenden pandemiebedingten Zugangsbeschränkungen im Sport nicht mehr zu verlängern.

„Das ist natürlich das, wonach wir uns alle so lange gesehnt haben. Insbesondere nach den zuletzt teilweise auch nicht mehr nachvollziehbaren Einschränkungen vor allem für die Zuschauer im Freien. Von daher sind wir alle sehr glücklich, dass der Fußballsport in ganz Bayern nun wieder von allen so ausgeübt und begleitet werden kann, wie wir ihn kennen und lieben. Allerdings – und das gehört auch zur Wahrheit – ist die Pandemie nicht vorbei und wir sollten alle auch weiterhin sehr verantwortungsvoll mit der Situation umgehen und Vorsicht walten lassen. Dass wir Fußballer*innen das können, haben wir in den jetzt über zwei Jahren der Pandemie gezeigt. Dafür braucht es keine Vorschriften und Gesetze, es braucht weiterhin unseren gesunden Menschenverstand“, erklärt BFV-Vizepräsident Robert Schraudner, der die Corona-Taskforce des Bayerischen Fußball-Verbandes leitet.

Mögliche Einschränkungen sind allerdings auch nach dem 2. April noch nicht vom Tisch. Denn auf Basis der bundesweit gültigen „Hotspot-Regelung“ ist es möglich, dass die zuständigen Behörden die Corona-Lage eigenständig beurteilen und kurzfristig lokale oder regionale Einschränkungen beschließen, um die Folgen der Pandemie zu begrenzen. Aktuell gibt es in Bayern allerdings keinen solchen Hotspot – und auch die Staatsregierung greift anders als andere Landesregierungen nicht zu dem Mittel, den ganzen Freistaat per se zu einem Hotspot zu erklären.

Alles zu den noch bis einschließlich Samstag, 2. April geltenden Regelungen

Der BFV weist in diesem Zuge ausdrücklich darauf hin, dass weiterhin staatliche Quarantäne- und Isolations-Regelungen gelten, die auch Auswirkungen auf den Spielbetrieb haben können. Die entsprechende Handhabung hatte der BFV in seiner Spielordnung bereits sehr frühzeitig in "§94 Sonderregelungen für den Spielbetrieb im Rahmen der Covid-19-Pandemie" geregelt und dies gilt auch weiterhin.

Quelle: bfv.de

Nächstes Spiel

Lade anpfiff-Widget...

Sponsoren

Donnerstag, 17. November 2022

Kabarettist Michl Müller zu Gast in Strullendorf

Donnerstag, 17.11.2022 um 20 Uhr in der Hauptsmoorhalle
- freie Platzwahl -

Karten ab sofort:
beim BVD in Bamberg,
bei der Glockenapotheke in Strullendorf,
bei der Frankenapotheke in Hirschaid

Programm: "Verrückt nach Müller"

Michl Müller, bekannt aus den TV-Quotenrennern „Fastnacht in Franken“ und „Drei. Zwo. Eins. Michl Müller“, geht mit
seinem neuen Programm „Verrückt nach Müller“ ab März 2021 auf Tour. Freuen Sie sich auf einen mitreißenden, authentischen Abend des fränkischen Gesamtkunstwerks, der sich wieder einmal leidenschaftlich zwischen Kabarett und Comedy bewegt.
Von den kleinen Alltagsgeschichten bis hin zur großen Politik, mal als Spaßmacher, mal als Kabarettist, macht das Naturtalent auch diesmal vor keinem Thema halt und es sprudeln zielsicher die Pointen. Und wenn der selbsternannte „Dreggsagg“ (Fränkisch für „Schelm“) aus der Rhön, dann auch noch seine herrlich schrägen Lieder anstimmt, gibt es kein Halten mehr.
Ein verrücktes Programm, in einer verrückten Zeit: Nach diesem Programm sind auch Sie total verrückt: Verrückt nach Müller!