Fortbestand - FCS

21.06.2017

Am letzten Mittwoch fand im Vereinsheim die 2. Sitzung des Arbeitskreises statt. Auf Vorschlag von Günther Jackl, Vorsitzender des BLSV, Kreis Unterfranken, wurden fünf Arbeitsgruppen gebildet, und zwar für die Bereiche Verwaltung, Finanzen, Sport, Wirtschaft und Veranstaltungen sowie Bauunterhalt mit jeweils einem Federführenden. Die jeweiligen Teilnehmer arbeiteten die einzelnen Aufgabengebiete heraus und brachten diese zu Papier. Die Ergebnisse werden nun Wolfgang Müller zugeleitet, der die Zusammenfassung vornimmt.
Der nächste Schritt erfolgt dann in der kommenden Sitzung
am nächsten Mittwoch, den 28.6. um 19 Uhr im Vereinsheim
Wir laden hierzu wieder alle weiteren interessierten Mitglieder ein. Es wäre sehr schön, wenn noch einige mehr sich diesem Thema widmen und vor allem sich einbringen würden.

1.Mannschaft: Sonntag, 25.6. - 17.00 Uhr

20.06.2017

1.FCS – ASV Sassanfahrt
Für beide Mannschaften ist dies das Auftaktmatch für die neue Serie 2017/18. Die Gäste sind Aufsteiger in die Kreisliga und wollen sich dort etablieren. Unsere Elf möchte auch in diesem Spieljahr wieder eine gute Rolle spielen. Trotzdem, das Ergebnis in diesem Match ist zweitrangig,

Vorläufige Kreisklassen-Einteilung für die Serie 2017/18

20.06.2017

Wir sind wieder mit der 1. Mannschaft in der Gruppe 2 eingeplant. Diese umfasst 16 Teams. Die weiteren sind:
ASV Aufseß, SC Heiligenstadt, TSV Scheßlitz, SV Merkendorf 2, DJK Teuchatz, FSG Gunzendorf, FV Zeckendorf, SV Zückshut, FV Giech, SV Sassendorf (Neuling) SV Wernsdorf (Neuling),
DJK Königsfeld (Absteiger), FC Altendorf, DJK Don Bosco Bamberg 3, SV Weichendorf.

Mit der 2. Mannschaft sind wir in der B-Klasse, Gruppe 1 eingeteilt:
SV Zückshut 2, FV Giech 2, SV BW Sassendorf 2, SC Unteroberndorf 2, Post SV Bamberg 2, FC Viereth 2, SV Hallstadt 2, FC Rentweinsdorf 2, SpVgg Lauter 2, RSC Oberhaid 2, DJK Priegendorf 2, FC Baunach 2, SG Wernsdorf 2/SG Roßdorf a.Forst 1

Trainingsauftakt

20.06.2017

Am Mittwoch, den 21.6. bitten die Trainer der 1. und 2. Mannschaft Uwe Schmitt und Markus Ziegler ihre Schützlinge zum ersten Training für die neue Serie.
Bislang sind folgende Testspiele vereinbart:
1.Mannschaft: am Sonntag, 25.6. um 17 Uhr zuhause gegen den Kreisligaaufsteiger ASV Sassanfahrt, am Sonntag, den 2.7. um 16 Uhr beim Bezirksligaabsteiger SpVgg Stegaurach, am Sonntag, den 16.7. um 16 Uhr zuhause gegen den A-Klassisten SV Waizendorf und am Samstag, den 22.7. um 16 Uhr zuhause gegen den Kreisklassisten TSV Ebensfeld 2
2.Mannschaft: am Sonntag, den 16.7. um 14 Uhr zuhause gegen SV Waizendorf 2

Spielerkader

20.06.2017

Nach nur einem Spieljahr haben uns die Akteure David So und Jason Watts wieder verlassen. Beide zieht es zum Nachbarn SV Pettstadt. David hat in der abgelaufenen Serie die meisten Tore in der Kreisklasse, Gruppe 2 geschossen. In der Rückrunde hat seine Leistung aber merklich nachgelassen. Dennoch ist er natürlich ein herber Verlust für unsere Elf. Jason Watts war zweiter Mann hinter Stammkeeper Markus Herderich. Immer, wenn er diesen vertrat, machte er seine Sache ausgezeichnet. Auch er hinterläßt eine Lücke. Jason möchte Stammkeeper sein, deshalb sein Wechsel. Weiterhin wird uns in Kürze Philipp Krüger verlassen. Nach seinem Studium hat er nunmehr eine Anstellung in Bonn gefunden. Philipp ist schon mehrere Jahre für den FCS aufgelaufen und war dabei immer ein Aktivposten. Auch sein Weggang schmerzt natürlich.
Als ersten Neuzugang können wir Benjamin Mönius vom FSV Buttenheim begrüßen. Der 33-jährige spielt in der Offensive und hat sein Können schon bei höherklassigen Teams unter Beweis gestellt.

Wie kann man sich für die Flüchtlinge in Strullendorf engagieren?

14.06.2017

Am Do. den 22.06.17 lädt der „Helferkreis“ um 19.00 Uhr zum Informationsabend „Patenschaft für Flüchtlinge“ in die Strullendorfer Flüchtlingsunterkunft Ohmstr. 3 ein.

An diesem Abend wollen wir aufzeigen, welche Möglichkeiten es gibt, die Strullendorfer Flüchtlinge durch eine Patenschaft zu unterstützen.

Frau Yvonne Berberich, die im Verein „Freund statt fremd e.V.“ professionell als Patenschaftskoordinatorin arbeitet, wird über die wichtigsten Fragen rund um eine Patenschaft bei Asylsuchenden informieren und auch wir vom Helferkreis werden über unsere Erfahrungen und Aufgaben im Rahmen einer Patenschaft berichten.

Leider gelingt es uns bisher nicht allen Strullendorfer Flüchtlingen , die den Wunsch nach einer Unterstützung geäußert haben, bzw. bei denen eine Notwendigkeit zur Hilfe erkannt wird einen ehrenamtlichen Ansprechpartner zu vermitteln.

Wir würden uns daher freuen, wenn die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Strullendorf diesen Abend nutzen um sich unverbindlich zu informieren. Natürlich hoffen wir auch darauf Menschen zu finden, die gerne eine Patenschaft übernehmen möchten. Alleine gelassen wird dabei niemand, denn als Helferkreis unterstützen wir uns gegenseitig mit Rat und Tat.

Johannifeuer

14.06.2017

Am Freitag, den 23.6. findet wieder auf unserem Sportgelände unsere traditionelle Johannifeier statt. Die Organisation und die Durchführung obliegt in diesem Jahr der Vereinsjugend, der auch der Erlös zufließt.
Wir bitten schon heute alle unsere Mitglieder und die Bevölkerung, vor allem aber auch die Eltern unserer Jüngsten, doch diese Veranstaltung mit einem Besuch zu unterstützen. Jugendarbeit muss einfach groß geschrieben werden, denn sie ist das Kapital eines jeden Vereins.

Arbeitskreis „Neuwahlen“ - Sitzung am Montag, 19.6.

14.06.2017

Am vorgenannten Termin werden wir in unserem Vereinsheim versuchen, den nächsten Schritt in puncto „Neuaufstellung des FCS“ machen. Auch Günther Jackl, der Vorsitzende des BLSV für Unterfranken, ist wieder mit im Boot.
Neben den festgelegten neun Mitgliedern des Arbeitskreises sind auch alle weiteren
interessierten Mitglieder des FCS zu dieser Veranstaltung recht herzlich eingeladen.

„Helfen kickt“

07.06.2017

Sozialstiftung des Bayerischen Fußball-Verbands überreicht eine Geldspende für Wolfgang Nüßlein, einem langjährigen Mitglied des 1. FC Strullendorf

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) hat 2012 unter dem Motto "Helfen kickt" eine Sozialstiftung eingerichtet. Bei Entscheidungs- und Relegationsspielen zahlen die Zuschauer zusätzlich einen sog. Sozialeuro in die Stiftung ein, die mit den eingegangenen Spenden die Möglichkeit hat, unverschuldet in Not geratene "Mitglieder der bayerischen Fußballfamilie“ zu unterstützen. Auch fördert der BFV mit diesem Kapital Patenschaften in Afrika.

Wolfgang Nüßlein, Ehrenmitglied des 1. FC Strullendorf, ist seit 1986 ununterbrochen für „seinen Verein“ in verschiedenen Positionen und Funktionen ehrenamtlich engagiert gewesen.

Gleiches gilt für seine Ehefrau Lotte, die jahrelang beim „Hüttendienst“ mitgearbeitet hat. Anfang 2016 erkrankte er schwer und liegt seitdem im Strullendorfer Pflegeheim. Die älteren Vereinsmitglieder und Vorstand Richard Rödel besuchen ihn dort regelmäßig und hoffen, dass es ihm vielleicht auch einmal wieder bessergehen wird.

Im Rahmen des Relegationsspiels zwischen dem FC Altendorf und der DJK Teutonia Gaustadt nahm Lotte Nüßlein sichtlich gerührt den obligatorischen Scheck entgegen.

Ihr Dank galt insbesondere dem Kreisspielleiter Manfred Neumeister, dem Kreisehrenamtsbeauftragten Stefan Schmitt sowie Richard Rödel und allen Verantwortlichen des 1. FC Strullendorf. Strullendorfs Bürgermeister Wolfgang Desel (CSU) war ebenfalls mit vor Ort mit dabei und dankte allen Beteiligten für ihr Engagement.

Andrea Spörlein

Von links nach rechts:
Kreisehrenamtsbeauftragter Stefan Schmitt, Kreisspielleiter
Manfred Neumeister, Lotte Nüßlein, Strullendorfs Bürgermeister
Wolfgang Desel und Richard Rödel, der 1. Vorsitzende des 1. FC Strullendorf

Rahmenterminplan des BFV – Serie 2017/18 Herren

30.05.2017

Samstag, 1.7. - Donnerstag, 20.7. - Toto-Pokalspiele
Freitag, 28.7. - Eröffnungsspiel KL Bamberg um 19 Uhr
Samstag, 29.7. u.Sonntag, 30.7. - Beginn: Saisonstart
Samstag, 18.11. u. Sonntag, 19.11. - vorgesehener letzter Spieltag im Jahr 2017
Samstag, 25.11. u. Sonntag, 26.11. - Variabler Spieltag (wenn das Wetter noch Spiele zuläßt)
Dezember 2017 u. Januar 2018 - Hallenspiele, Kreis-, Bezirksmeisterschaft
Samstag, 3.3. u. Sonntag, 4.3. - Nachholspiele
Samstag, 10.3. u. Sonntag, 11.3. - Beginn: Start nach der Winterpause
Samstag, 19.5. u. Sonntag, 20.5. - Letzter Spieltag im Spielkreis
Ende Mai bis Mitte Juni - Entscheidungsspiele und Relegationsspiele

Sondersitzung – Fortbestand des FCS

28.05.2017

30 Mitglieder sind zu dieser Sitzung erschienen. Vorstand Richard Rödel zeigte den Anwesenden die derzeitige mißliche Situation in puncto Führungsgremium nochmals deutlich auf. Er betonte,
nicht noch länger Verantwortung zu übernehmen. Entweder es geht ein „Ruck“ durch den Verein, oder es folgt die Auflösung.

Herr Jackl, seines Zeichens Vorstand des Bayerischen Landes-Sportverbands in Unterfranken, stellte in seiner Rede heraus, dass er in den letzten Monaten verschiedene Vereine in Sachen „Neuaufstellung“ erfolgreich unterstützt hat. Er wird dies auch beim FCS versuchen. Er kann aber nur Vorschläge machen und evtl. neue Impulse setzen. Die gegenwärtige Situation kann einfach nicht hingenommen werden, sie führt zwangsläufig zur Auflösung des Vereins. In Anbetracht der Tatsache, dass der Verein über eine tolles Sportgelände und Sportheim verfügt, finanziell ordentlich aufgestellt ist und die Schüler- und Jugendarbeit floriert wäre dies, vor allem für viele ältere Mitglieder, ein „Schlag ins Gesicht“. Die Vorgaben von den Behörden an die Vereine werden immer umfangreicher und schwieriger, die Verantwortung der Vorstände immer größer. Deshalb muss ein Führungsgremium auf mehrere Schultern verteilt werden. Der 1.FCS muss aber erst wieder von ganz unten anfangen und Schritt für Schritt machen. Dazu muss dringend ein Arbeitskreis installiert werden. Hierfür melden sich Uwe Schmitt, Harald Wagner, Philipp Ketteler, Jan Neundörfer, Arnold Engert, Markus Ziegler, Katharina Raithel, Roland Weinkamm und Michael Dörr.

Es können jederzeit noch weitere Mitglieder dazukommen. Vielleicht hat ja der eine oder andere, der nicht anwesend war, Lust und Laune in diesem Kreis mit zu arbeiten. In diesem Falle kann er sich jederzeit an den Vorstand wenden.

Dieser Arbeitskreis wird sich nun in absehbarer Zeit zu einem zweiten Treffen verabreden, zu dem auch wieder Herr Jackl erscheint. Bis dahin arbeitet er einen Aufgabenkatalog aus, wo alle anfallenden Arbeiten in einem Verein erfasst sind. In dieser Sitzung wird man dann den nächsten Schritt vorbereiten.

Liebe Vereinsvertreter,

14.05.2017

zur Verstärkung unseres Kreis-Jugendausschusses im Kreis 1 (Bamberg/Bayreuth/Kulmbach) sucht der Bezirk Oberfranken ab sofort eine/n

Gruppenjugendleiter
im Kreis 1 (Bamberg/Bayreuth/Kulmbach)

Weitere Informationen finden Sie im Anhang. Gerne können Sie die Ausschreibung an interessierte, geeignete Vereinsmitglieder weiterleiten.

Bei Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Lena Wöllmer
Geschäftsstelle Oberfranken


Zur PDF

Fortbildungshinweis – Aktion Jugendschutz Landesarbeitsstelle Bayern e.V.

14.05.2017

Fortbildung für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren aus Sportvereinen und Jugendarbeit:

Voller Einsatz – Damit Sport nicht zum Glücksspiel wird!! Spielsuchtprävention im Sportverein.

Kurze Info und Inhalt: In Deutschland weist die Mehr aller Jugendlichen trotz gesetzlichem Verbot Erfahrungen mit Glücksspielen auf. Gerade im Jugendalter besteht die Gefahr, zumindestens zeitweise die Kontrolle über das Spielverhalten zu verlieren.

Da Sportwetten für Heranwachsende immer attraktiver werden, entwickelte die aj ein Multiplikatorinnenkonzept zur Spielsuchtprävention in Sportvereinen.

Die Multiplikatorinnen führen mit 15 – bis 21-jährigen Jugendlichen den Workshop „Voller Einsatz“ durch. Hierbei setzen sich sowohl die Leitungen als auch die Teilnehmenden mit viel Spaß und Aktion mit Glücksspielen auseinander.

Zeitpunkt: Montag, 3.7. von 18 – 21 Uhr
Ort, Tagung: Seminarraum der Aktion Jugendschutz in München, Dom-Pedro- Str. 17, 2. OG
Zielgruppe: Diese Fortbildung ist speziell für Mitarbeitende aus Sportvereinen, wie Trainer, Übungsleiter usw. und vor allem für Mitarbeitende aus der Jugendarbeit konzipiert. Die Teilnahme an der Fortbildung und die Durchführung des Workshops erfordert keine spezifischen Vorkenntnisse.

Anmeldeschluss: Montag, 26. Juni 2017.

Weitere Infos und Anmeldung: www.bayern.jugendschutz.de, Tel. 089-1215 730

Saisonabschluß 2016/17

14.05.2017

Am kommenden Samstag endet mit dem Heimspiel gegen Zeckendorf die Runde 2016/17. Wir bieten nach der Begegnung für unsere treuen Fans und Zuschauer alle Getränke für nur 1 € an, ausgenommen davon sind „harte Getränke“. Mit dieser Aktion wollen wir uns bei allen bedanken, die unserem Team während der gesamten Serie ob in Heim- oder Auswärtsspielen die Treue gehalten haben.

Wir bedanken uns an dieser Stelle auch bei allen Aktiven, dem Trainer Uwe Schmitt, den Mannschaftsbetreuern Lisa Straub und Philipp Ketteler, den bisherigen Platzwarten Heinz Biesenecker und Detlev Übensee sowie dem gesamten „Hüttendienst“ für ihre geleisteten Arbeiten.

Nicht zu vergessen Annemarie und Siegfried Bergmann, die immer wieder die Mannschaft nach dem Donnerstagtraining mit Essen versorgten. Lob auch an Manni Ruppert, der für die Erstellung der Stadionzeitung mitverantwortlich zeichnete.

Dank gilt aber auch allen unseren Sponsoren und den Inserenten für die Stadionzeitung. Wir wissen diese Unterstützungen sehr zu schätzen.

Rathausfest

14.05.2017

Beim Rathausfest am Donnerstag, den 25.5. sind wir erneut mit einem Verkaufsstand vertreten. Wir bieten „Grillsachen“ sowie Weizenbier an.

Wir würden uns über einen regen Besuch sehr freuen, vor allem bitten wir unsere Mitglieder, Freunde und Fans doch zu erscheinen.

Nächstes Spiel

Lade anpfiff-Widget...

Sponsoren

Freitag, 06. Oktober 2017

Kabarettabend mit Christian Springer

CHRISTIAN SPRINGER -TROTZDEM
Die Welt ist schlimm. Aber die Antwort von Christian Springer darauf lautet: Trotzdem!

Der Name seines Programms ist nicht nur die Überschrift für einen Kabarettabend. „Trotzdem“ heißt weitermachen, nicht aufgeben, und sich nicht den Schneid abkaufen lassen. Aber keine Angst, Sie sind nicht in einem Coaching-Seminar gelandet, sondern im politischen Kabarett. Ein Mann zeigt Haltung und haut auf unsere Feigheiten drauf. Denn Christian Springer geht’s ums Ganze. Und dafür kämpft er, bis seine Ohren glühen. Er ist der Aufreger unter Deutschlands Kabarettisten, der Trotzdem-Män.
Auf der Bühne sehen Sie einen satirischen Mutmacher, der leichtfüßig Sinn und Unsinn zu skurrilen politischen Kabarett-Geschichten verknüpft, in denen mehr als ein Körnchen Wahrheit steckt. Im echten Leben hat er seine Leidenschaft zur Mission gemacht, und versucht den Flüchtlingen im Nahen Osten mit seinem gemeinnützigen Verein Orienthelfer e.V. ein erträglicheres Leben zu schaffen. In seinem Leben als Kabarettist gräbt er sich tief in die Themen ein und ruht nicht, bis im BR-"schlachthof" die Zuschauer oft den Atmen anhalten. Und wenn es ihm zuviel wird, schreibt er dem bayerischen Ministerpräsidenten gleich einen Brief. Achtzig Seiten lang, das Motto: Landesvater, cool down. Dieser Münchner Kabarettist lehnt sich auf gegen die lähmende Ohnmacht. Endlich. Wo es doch so oft heißt :
man kann nichts tun. Das stimmt. TROTZDEM!
Christian Springer: „Wir werden milliardenfach Hinweise zur Entkalkung der Spülmaschine hinterlassen. Große Visionen: Fehlanzeige.“ – „Unsere Geschichte geht so: Steinzeit, Bronzezeit, Oberlehrer-Zeit."


Freitag, 6.10. 20 Uhr Hauptsmoorhalle Strullendorf
Kabarettabend mit Christian Springer
- bekannt von der BR-Sendung "schlachthof"
Programm "Trotzdem"

Vorverkaufsstellen:
Glockenapotheke Strullendorf, Forchheimer Straße 47, Tel. 09543-820 000
Buchhandlung Monolog, Hirschaid, Nürnberger Straße 46, Tel. 09543-442 1266
BVD, Bamberg, Lange Straße 39/41, Tel. 0951-980 8220
Buchhandlung Streit, Forchheim, Sattlertorstraße 5, Tel. 09191-2408

Freitag, 12. Januar 2018

Watschenbaum-Gala

Der Preis, den keiner haben will: der „Watschenbaum“ in Bronze, Silber oder Gold. Wer schießt den größten Bock, verzapft den aberwitzigsten Unsinn, redet das dümmste Zeug? An diesem Abend werden verschiedene Kandidaten gesammelt und präsentiert – wie bei einer Oscar-Verleihung in festlichem Rahmen. Nachdem alle Kandidaten hinreichend geschmäht wurden, stimmt das Publikum ab, und der Ministerpräsident des ehemaligen Bayern schreitet zur Anti-Laudatio und Überreichung in (geistiger) Abwesenheit.
Wolfgang Krebs, der Meister der geschliffenen Pointe und genialen Perücke, wächst über sich selbst hinaus: Er verdoppelt die Anzahl der Stimmen aus dem vorhergehenden Programm und spricht nun mit 20 verschiedenen Zungen.
Selbstverständlich kommen die gewohnten Figuren aus dem Krebs’schen Universum zu Wort: Seehofer, Stoiber, Söder, der Schorsch Scheberl und der Meggy Montana. Aber darüberhinaus bereichern den Abend weitere Figuren – bekannte und unbekannte, seriöse und unseriöse, reife und unreife.
Sichern Sie sich Ihre Karten für die „Watschenbaum-Gala“! Erfahren Sie, bei wem er umfallen könnte, und entscheiden Sie mit, bei wem er umfallen müsste!
Bis bald im feierlichsten Theater Ihrer Stadt!

Freitag, 12.1.2018 20 Uhr Hauptsmoorhalle Strullendorf
Kabarett: Wolfgang Krebs mit seinem neuen Programm: Die "Watschenbaum-Gala"
Kartenvorverkauf ab sofort:
BVD, Bamberg, Lange Straße 39/41, Tel. 0951-980 8220
Apotheke Strullendorf, Forchheimer Str. 47, Tel. 09543-82 00 00
Buchhandlung Monolog, Hirschaid, Nürnberger Str. 46, Tel. 09543-442 1266
Buchhandlung Streit, Forchheim, Sattlertorstr. 5, Tel. 09191-2408
Hausmeister HM-Halle Rudi Schindler, Handy-Nr. 0170-316 83 91

Online-Ticket-Verkauf: www.bvd-ticket.de